Kundenakquise: Wie sich Shopbetreiber auf einen harten Winter vorbereiten
Mittwoch, 16. November 2022

Kundenakquise: Wie sich Shopbetreiber auf einen harten Winter vorbereiten

Bilderquelle: https://unsplash.com/photos/2TLREZi7BUg

Entsprechend den Herbsttagen verdüstert sich auch das Konsumklima. Eine hohe Inflation sorgt für schlechte Laune bei den Verbrauchern. Wir zeigen, wie Online-Händler bestehende Kunden halten und neue gewinnen können. 

Der GfK-Konsumklimaindex ist im September auf einen negativen Wert von 36,8 Punkten gefallen und wird voraussichtlich noch weiter sinken. Das macht vor allem dem Online-Handel zu schaffen. Das letzte Mal, als der GfK-Index während der Corona-Pandemie so einbrach, boomte das Online-Geschäft. Schließlich waren viele Geschäfte während der Pandemie geschlossen, sodass die Verbraucherinnen und Verbraucher Konsumgüter in Online-Shops bestellten. Allerdings setzen die Menschen dieses Mal den Rotstift bei ihren Online-Ausgaben an. Das zeigt der "European E-Commerce Report" des Finanzdienstleisters Mollie, für den über 3.000 Verbraucher in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Frankreich, Belgien und Großbritannien befragt wurden. Und die Befragten aus Deutschland machen es deutlich: Wenn die wirtschaftliche Lage schlecht bleibt, wollen 77 Prozent ihre Online-Einkäufe reduzieren. Das hat auch Folgen für die Kundenakquise.

Hier geht es zum Beitrag von e-commerce-magazin.de. Im e-commerce-magazin Blog informieren die Experten der WIN-Verlag GmbH & Co. KG über aktuelle Entwicklungen im Bereich des E-Commerce. Der WIN-Verlag GmbH & Co. KG ist ein Medienpartner der Smartstore AG.

Hinterlassen Sie einen Kommentar