Probleme beim kurzfristigen Umstieg auf PayPal Checkout? – PayPal bietet die Lösung!
Montag, 18. Juli 2022

Probleme beim kurzfristigen Umstieg auf PayPal Checkout? – PayPal bietet die Lösung!

Mit dem kommenden Softwareupdate Smartstore 5 steht Shopbetreibern die Plugin-Erweiterung PayPal Checkout zur Verfügung. 

Das sagt PayPal zu den Vorteilen vom neuen PayPal Checkout

Neben Zahlung via PayPal, Lastschrift, Kredit- und Debitkarte und Rechnung ermöglicht PayPal Checkout jetzt mehr als zehn weitere lokale Zahlarten, die Ihren Online-Shop in Deutschland und im Ausland attraktiver machen können. Dazu benötigen Ihre Kunden nicht mal ein PayPal-Konto.

PayPal-Vorteile sichern: Das sollten Sie tun

PayPal ist an Wechslern zum neuen Checkout stark interessiert und fördert das durch spezielle Konditionen. Für Smartstore-Shopbetreiber, die derzeit PayPal Plus nutzen, besteht die Möglichkeit, sich die alten PayPal-Konditionen für eine gewisse Zeit zu sichern.

Shopbetreiber haben die Möglichkeit, bei Paypal Business vor dem 22. Juli 2022 anzurufen und sich in eine Liste eintragen zu lassen. Paypal führt eine Liste von Kunden, die aus technischen Gründen noch nicht auf PayPal Checkout umsteigen können, es aber gerne möchten.

Wenn Sie vor der Deadline zu PayPal Checkout wechseln, behalten Sie auch Ihre aktuellen Gebühren-Konditionen für ein weiteres Jahr, bis längstens zum 31. Juli 2023. Ab dem 1. August 2023 gelten die aktuellen Preise laut den allgemeinen PayPal-Geschäftsbedingungen.

Bis dahin können Smartstore-Shopbetreiber ihren Umstieg auf das neue Smartstore 5 erledigt haben. Smartstore 5 unterstützt vollumfänglich PayPal Checkout und die zusätzlichen lokalen Zahlarten. In der Smartstore 4-Serie ist eine Paypal Checkout-Unterstützung nicht vorgesehen.


Hinterlassen Sie einen Kommentar