Mittwoch, 13. Januar 2021

Ranking steigern mit Smartstore-SEO

Heute wollen wir uns um das große Ganze kümmern! Wie steigere ich mein Ranking?

SEO-Ziele setzen und umsetzen

Das große Ziel ist oft: ein Top-Ranking, also in seinem Shop-Thema möglichst weit oben auf der Google-Suchergebnisseite stehen. Doch nur einer kann die Nummer 1 sein. Dann fließen maximale, kostenlose Klicks auf den eigenen Webshop und die Umsätze steigen!

Aber ohne Investitionen geht es nicht: interessante, einzigartige und solide aufbereitete Inhalte sind mittlerweile unverzichtbar, und diese entstehen nicht einfach so. Content-Spezialisten für Text, Bild und Video liefern sie.

Dazu braucht es auch für SEO Ziele und Strategien. Möchten Sie beispielsweise verstärkt Neukunden gewinnen, Bestandskunden reaktivieren oder den Wettbewerb angreifen, gezielt die Kunden in einer Region ansprechen oder “verdeckten Bedarf” wecken? Je nach Zielsetzung ergeben sich unterschiedliche Strategien.

Wandel in der SEO-Welt

Über die letzten 20 Jahre hat sich das SEO-Umfeld stark geändert. In den Anfängen von Google genügte noch die stumpfe Anhäufung von Texten, Links und Keywords.

  • Heute ist die Komplexität so stark gestiegen, dass eine Einzelperson das gesamte Optimierungs-Umfeld nicht mehr in jeder Einzelheit durchdringt.
  • Nichts geht mehr ohne SEO-Tools. Shopbetreiber können eine professionelle SEO-Agentur engagieren, um eigenes SEO-Knowhow auf- und auszubauen und natürlich das Ranking zu verbessern.
  • Es gibt viele Googles: immer mehr Plattformen, auf denen die Nutzer suchend unterwegs sind. Neben der klassischen Google-Suche sind Google-Bilder- und Videosuch-Optimierungen interessant. Soziale Medien und Videoportale spielen eine große Rolle, einmal für direkten Traffic, zum anderen aber auch als Rankingfaktor für Suchmaschinen.
  • Vielfältiger, gut gemachter Content auf dem eigenen Onlineshop ist unverzichtbar, um der Suchmaschine eine Reputation und Domain-Autorität zu signalisieren. Gewaltige Zeit und Energie wird hier investiert.

Was ist Ranking?

Wer als Suchmaschinen-Optimierer (SEO) von "Ranking" spricht, meint damit die Position einer Website beziehungsweise deren Unterseiten (URLs) innerhalb Suchergebnisseiten, die eine Suchmaschine auf eine konkrete Suchanfrage (Keywords) auswirft.

Beeinflussen lässt sich das Suchmaschinen-Ranking anhand verschiedener Parameter: wir nennen sie Ranking-Faktoren. Ein Gegenstand intensiver Beobachtung, Forschung und Reengineering aus der SEO-Community, denn Google und andere halten sich hier aus naheliegenden Gründen bedeckt.

Diese Einzelfaktoren werden beobachtet und vom SEO-Team mit diversen Maßnahmen und Aktivitäten in die richtige Richtung hin optimiert.

Wesentliche Ranking-Faktoren

Ranking-Faktor Aktivitäten in der Suchmaschinen-Optimierung für Online-Shops
Anzahl und Qualität der Backlinks Shopbetreiber: organisiert externe, hochwertige Links auf seinen Shop von exzellenten, vertrauenswürdigen Websites.
Seiten-Informationsarchitektur Smartstore: kommt out-of-the-box mit hervorragender Website-Struktur. Erweiterbar mit dem out-of-the-box Content Management System, Menu Builder, Page Builder, Widgets und eigener Programmierung.
Interne Verlinkung Smartstore: Verlinkungen im Produktkatalog werden out-of-the-box in der Shopsoftware gebildet. Weitere interne Links kann und sollte der Shopbetreiber setzen, zum Beispiel aus Langtexten in Artikelbeschreibungen.
Platzierung von Keywords in Text-Elementen wie Meta Title, Description, Text, … Smartstore: automatisiert und manuell durch Shopbetreiber/SEO-Agentur weiter optimiert.
Termoptimierung des Contents im Verhältnis zu anderen Dokumenten mit dem gleichen Thema (Proof und Relevant Terms, Topic/Content Cluster, WDF*IDF) Diese Optimierungen benötigen Expertenwissen. Shopbetreiber sollte externe Tools nutzen und sich von Content-& SEO-Agentur bei der Anwendung zumindest unterstützen lassen.
URL-Struktur Smartstore: verfügt out-of-the-box über gute URL-Struktur, manuell anpassbar, zum Beispiel für erweiterte Bilder-Dateipfade im Media Manager.
Vertrauens-Bewertung (Trust) Google bewertet per künstlicher Intelligenz, ob die Shopkunden dem Shop vertrauen. Shopbetreiber/SEO-Agentur steigern diesen Automatikwert durch seriösen, passenden, unique Content.
Ladegeschwindigkeit

In erster Linie der Hoster mit geeignetem Hostingpaket. Smartstore:
optimiert insbesondere durch Plugins ab Premium Edition / Premium Flat den Page Speed:

  • Output Cache
  • Tiny Image
  • Azure-Blob-Storage
  • Mega Search Plus Shopsuche

Für High-Traffic-Szenarien wie "1000 Kunden gleichzeitig im Warenkorb" stehen out-of-the-box diverse Multi-Server-Technologien für Content und für Suche in der Smartstore Enterprise Edition bereit.

Verweildauer und Bounce Rate der Besucher zurück zu Google Shopbetreiber: optimiert mit guten Spezifikationsattributen für die Shopsuche Mega Search Plus (ab Premium Edition) und faszinierenden Einkaufswelten mit Page Builder (Plugin im Marketplace).
Insbesondere die Shopsuche auf der eigenen Seite hält Neubesucher bei der Stange und weg vom Zurückklick zu Google. Daher lohnt sich die Optimierung der eigenen Shop-Suchmaschine Mega Search Plus, etwa durch Synonyme für die out-of-the-box "Meinten Sie?"-Funktionalität.
Click-Through-Rate (CTR) von den Suchergebnisseiten hin zum Webshop Shopbetreiber: mit guten Landing Pages, die begeisternde Inhalte aus dem Smartstore Page Builder enthalten. Diese werden dann als Snippets bei Google ausgespielt, zusammen mit dem Seitentitel und anderem muss das möglichst viele Google-Nutzer zum Klick animieren. Die CTR kann im Google-Webmaster-Tool "Search Console" abgerufen werden.
weitere Faktoren wie Traffic der Seite, Authorship, Aktualität … Shopbetreiber/SEO-Agentur, ggf. auch unterstützt durch Maßnahmen wie SEA, Affiliates und Social Media.

Quelle: nach einer Liste auf Searchmetrics.com

Smartstore Shopsystem: So steigern Sie Ihr Ranking

Überall im Shopsystem eingebaut sind mächtige Funktionen, die es dem Shopbetreiber leicht machen, gute SEO-Inhalte zu erzeugen, zu bearbeiten und auf aktuellem Stand zu halten. Denn Optimierung ist nie abgeschlossen! Auch in Zusammenarbeit mit spezialisierten Dienstleistern. Technisch ist alles in Smartstore vorbereitet.

Smartstore integriert alle grundlegenden SEO-Konzepte konsequent in sämtlichen Bereichen, damit Suchmaschinen Ihre Seiten finden und Ihren Shop an exzellenter Position präsentieren.

Mobile-friendly hochgerankt

Mit dem durchgehend responsiven Design ist Smartstore perfekt auf das Mobile-Friendly-Ranking von Google ausgelegt.

Google legt größten Wert auf eine für mobile Geräte optimierte Ansicht. Daher erkennt Smartstore automatisch das Gerät, mit dem Ihre Kunden Ihren Shop besuchen.

An dieser Stelle müssen Sie nichts selbst anpassen. In Tools wie Page Builder können Sie oder Ihre Agentur bei Optimierungs-Bedarf gezielt eingreifen und speziellen Mobile-Content ausspielen. Das zahlt auf Ihr Ranking ein.

SEO in jeder Sprache

Wenn Sie eine Zielgruppe in unterschiedlichen Sprachen erreichen möchten, verlangt Google bestimmte Einstellungen, damit Ihr Inhalt in den lokalen Suchergebnissen erscheint. Bei Smartstore passiert dies automatisch.

Ein lang-Tag im HTML-Code Ihres Shops legt die Sprache des Inhalts fest. Ihre Shops liegen in eigenen Unterordnern, die den Länder-Code (z.B. /en oder /de) enthalten.

So sind Sie bei Google international weiter vorne. SEO-Inhalte können Sie einfach in jeder Shopsprache hinterlegen, für Produkte, Warengruppen, Menüs und vieles mehr.

Smartstore-Ranking-Support

Hier einige der in Smartstore eingebauten on-page-SEO-Funktionalitäten, mit denen Sie Ihr Ranking verbessern.

Sprechende URLs

Smartstore erstellt SEO-freundliche, selbsterklärende URLs (Webadressen). Als Basis dient der Produktname, den Sie bei der Artikelanlage sowieso erfasst haben. Das gleiche Prinzip finden Sie auch bei Warengruppen.

Smartstore verwendet nicht nur sprechende URLs. Shopbetreiber können alle SEO-bezogenen Informationen (zum Beispiel Metatitel, Meta-Beschreibungen oder Meta-Keywords) hinzufügen oder abändern, und das in jeder Shopsprache.

So können Sie oder Ihre Agentur tief in die URL-Struktur eingreifen und das beste Ranking-Potential in diesem Optimierungsbereich realisieren.

Und weil man es immer noch sieht: Webadressen fangen heute mit https:// an, benötigen somit SSL-Verschlüsselung auf Ihrem Server. Das Smartstore-Shopsystem unterstützt dies seit Jahren durchgängig und perfekt für die Suchmaschinen.

Breadcrumbs

Breadcrumb-Zeilen wie “Startseite > Schuhe > Herrenschuhe > Marke ABC” sind im Webshop erst einmal eine Navigationshilfe. Smartstore richtet diese Breadcrumbs so ein, dass sie Google direkt auf die Ergebnisseiten übernehmen und Suchenden 1:1-ungefiltert präsentieren kann. Deshalb sind gute Breadcrumbs so wichtig und wertvoll für mehr Traffic auf Ihren Shop.

Rich Snippets

Bei Rich Snippets enthalten Seiten im Shop zusätzlich strukturierte, maschinenlesbare Daten. Auf einer Rezeptseite beispielsweise können dies Daten wie Zutaten, die Garzeiten, Backtemperatur oder Kalorien sein. Sie beeinflussen die Platzierung auf Google angeblich nicht direkt.

Ihre attraktiven Inhalte kostenlos auf Google-Suchseiten

Aber der Inhalt wird als hochattraktives grafisches Suchergebnis auf Google ausgespielt. Insofern ist es für Shopbetreiber äußerst interessant. Wer will sich dann nicht der Suchmaschine mit guten Strukturdaten im Seitencode präsentieren? Mehr Besucher werden auf die Bilder bei Google klicken. Und jeder Klick zahlt bei Google auch noch auf Ihre Position ein.

Smartstore erstellt die benötigten Daten auf Basis von Angaben, die Shopbetreiber im Produktkatalog hinterlegen.

Meta Tags

Meta Tags enthalten wichtige Informationen für Google und Google-Nutzer. Teilweise werden sie den Google-Suchern direkt angezeigt. Für alle Produkte, Warengruppen und Seiten können individuelle Informationen für die wichtigen Meta Titles und Meta Descriptions hinterlegt werden. Bei mehrsprachigen Shops selbstverständlich auch in unterschiedlichen Sprachen. Auch dynamische Meta Tags sind mit einem Extra-Plugin aus dem Smartstore Marketplace machbar.

Canonical Tags

Suchmaschinen bestrafen doppelte Inhalte, deshalb ist es wichtig, einzigartige Inhalte nach außen zu präsentieren. Manchmal ist das aber nicht möglich, weil es den gleichen Inhalt an mehreren Stellen auf der Website braucht. Zum Beispiel ein Shopprodukt, das auf mehreren Kategorieseiten eingetragen sein muss.

Google sagt von sich, dass es solche Fälle selbst als zulässig erkennt. Shopbetreiber können über ein Google-eigenes Webmaster-Tool "Search Console" überprüfen, ob das so ist oder ob Fehlermeldungen vorliegen. Oder eben Canonical Tags verwenden.

Canonical Tags schützen vor der Abstrafung des gesamten Shops durch Google. Markieren Sie also Ihren “Duplicate Content”. Smartstore kümmert sich um die technisch saubere Ausspielung von Canonical Tags und Verlinkungen. Kopien bekommen in ihrem Header einen Eintrag: im HTML-Seitenquelltext wird das Original im Link-Element verlinkt und mit dem Attribut rel=“canonical“ versehen.

XML-Sitemap

Smartstore erzeugt automatisch eine Sitemap. Shopbetreiber können die Einträge der Sitemap beeinflussen. Suchmaschinen lesen sie aus und ermitteln so die Struktur Ihres Shops. Das beeinflusst das Ranking dann dadurch, dass der Suchmaschinen-Crawler gezielt auf interessante Seiten geleitet werden kann, zum Beisiel Ihren Content-Cluster.

Content is King

Content is King ist eine weit verbreitete Redewendung, wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht. Der Google-Suchalgorithmus liebt neue Inhalte. Er verleiht Seiten ein höheres Ranking, wenn sie aktuelle, relevante und vor allem bei Besuchern beliebte Inhalte liefern.

News und Blogs

News & Blogs: Smartstore enthält ein System zur Verwaltung von News und Blogeinträgen. Das erleichtert Shopadministratoren, kontinuierlich neue Inhalte anzubieten. News- und Blog-Tools sind in allen Smartstore-Editionen eingebaut und somit frei verfügbar. Die Inhalte können nicht nur auf der Blog-Seite ausgespielt werden, sondern auch in Page Builder-Stories integriert sein.

Page Builder

Der Page Builder steht für einfachen Aufbau von wunderschönen Webseiten rein per Mausklicks, eben ohne technisch den HTML-Code anzufassen. So bauen Nicht-Entwickler heute leicht und schnell sehr viele attraktive Landing Pages und Inhalte-Seiten und halten sie zeitsparend auf dem Laufenden. Schneller als die Konkurrenz erlaubt!

Content-Cluster

Weiter können Sie leicht Ihre Inhalte clustern, das bedeutet, zum Kernthema Ihres Onlineshops vielfältige Inhalte in “Content-Clustern” bereitstellen: ein Netzwerk aus attraktiven Seiten, Bildern und Texten. Das ist mit anderen Worten Ihre Content-Bank, die langfristig auf Ihr Ranking einzahlt. Page Builder gibt Ihnen die technischen Voraussetzungen dazu, diese Bank zu erschaffen.

Was bietet Page Builder für das Ranking?
  • Der Page Builder hilft Shopbetreibern, hochkonvertierende Landing Pages und Content-Cluster zu erstellen. Hier können Sie Ihre Keyword-Strategien in visuell beeindruckende Einkaufswelten umsetzen.
  • 100-prozentig responsives Design von mobilen Geräten bis zum Desktop.
  • Texte, Bilder, Videos, Animationen: alles ist wunderschön und in höchster Design-Qualität.
  • Dazu stehen alle Produkte und Warengruppen aus dem Artikelkatalog bereit.
  • Auch Content-Slider und Youtube-Videos werden mit einem Klick eingebettet.
  • Durch individuelle Programmierung können eigenständige Elemente beigefügt werden.

Ein mächtiges System, das sich schnell bezahlt macht. Page Builder ist als kommerzielles Plugin für alle Smartstore-Editionen, also ab der kostenlosen Community Edition, im Marketplace enthältlich.

Mehr Medien und Bilder-SEO

Der neue Media Manager (exklusiv ab Professional Edition dabei) erlaubt Ihnen den völlig neuen Umgang mit Artikel- und Content-Bilddateien und Videos.

Riesige Bild-Bestände leicht verwalten
  • Verwalten Sie tausende von Medien per windows-ähnlicher Oberfläche.
  • Kein doppelter Bilder-Content mehr.
  • Ziehen Sie einfach hunderte von Bildern auf die Hochladen-Fläche im Media Manager
  • Vergessen Sie technische Werkzeuge wie FTP für das klassische Dateihochladen.
  • Nutzen Sie ALT-Tags und Titles für Bilder-SEO in allen Shopsprachen.
Bilder nur so groß ausgeben, wie es sein muss

Mit dem Plugin Tiny Image, exklusiv ab Premium Edition und Premium Flat enthalten, werden Ihre hochgeladenen Bilder automatisch technisch für kürzeste (Suchmaschinen)-Ladezeiten optimiert.

Es werden nur die Daten ausgespielt, die für die jeweilige Bildgröße benötigt werden. Bei kleinen Mini-Vorschau-Bildern eben nur kleine Datenmengen, und das alles vollautomatisch im Hintergrund. Außerdem wird auf moderne Bildformate (wie das sehr schlanke WebP von Google) umkodiert, wenn es Sinn macht und vom Shopbenutzer-Browser lesbar ist.

Alle Bilder im System werden durchgängig optimiert, wenn Tiny Image aktiviert ist: Produktbilder, Beitragsbilder im Blog und News bis zu Bildern in Page Builder-Stories.

Videostreaming

Bewegte Bilder bewegen Ihre Kunden und das Ranking bei Google gleich mit! Smartstore 4.1 unterstützt den Video-Trend in SEO. Produktbilder-Galerien, Page Builder-Stories und das Verwaltungstool Media Manager verfügen über echtes Video-Streaming out-of-the-box. Das bedeutet, der Shopkunde kann sofort an beliebige Stellen im Video springen.

Mit bewegten Bildern Ranking steigern

Videos sind wichtig für höheres Ranking, wenn Kunden gezielt nach Videos zum Thema XYZ bei Google suchen. So wird auch Ihre Videodatei aus Ihrem Shop gefunden. Dafür müssen Sie nichts auf Youtube hochladen. Hosten Sie Ihre Videos einfach auf Ihrem Shop.

Smartstore hat SEO out-of-the-box

Alles in allem bietet Smartstore beste Voraussetzung, Ihre SEO-Ziele zu erreichen. Einen großen Teil des Weges sind Smartstore-Shopbetreiber schon gegangen: Smartstore ist bereits ab dem Start für SEO vorbereitet. Viel Erfolg!

Ihr Kommentar