Tipps & Tricks: Update eines Smartstore Shops
Mittwoch, 29. April 2020

Tipps & Tricks: Update eines Smartstore Shops

Update eines Smartstore Shops

Keine Angst vor Updates ;-)
Die Aktualisierung eines Smartstore Shops ist nicht schwer, wenn man die entsprechenden Update-Hinweise beachtet.

Wie erkenne ich, ob ein Update erforderlich ist?
Der Hinweis auf ein mögliches Smartstore Update kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Durch einen Hinweis im Shop-Backend, Beitrag in der Community oder einer Update-Mail von Smartstore.

Wie erhalte ich das Update?
Die aktuellste Shop-Version kann immer unter dem folgenden Link heruntergeladen werden: 
https://smartstore.com/de/download

Im Shop-Backend kann unter System -> Systeminformation der Shop auf aktuelle Versionen überprüft werden. Steht ein Update zur Verfügung, werden dort die Neuerungen und ein entsprechender Download-Link angezeigt.

Achtung: Es sollte nach Möglichkeit immer von der vorherigen auf die nächste Version aktualisiert werden. Update-Sprünge wie z. B. von 2.6.0 zu 3.2.2 sollten vermieden werden. Die vorherigen Shop-Versionen können unter dem folgenden Link heruntergeladen werden.
https://github.com/smartstore/SmartStoreNET/releases


Wie führe ich das Update durch?

Das Update wird in folgenden Schritten durchgeführt:

  1. Erstellung einer kompletten (Datenbank + Dateisystem) Shop-Sicherung.
    Je nachdem ob man einen eigenen Server angemietet hat oder ob ein Windows-Hosting gebucht wurde, stehen unterschiedliche Möglichkeiten für die Erstellung des Backups zur Verfügung.

    Windows-Server:
    Das komplette Shop-Verzeichnis im Dateiexplorer kopieren und an einer anderen Stelle sichern. Die Shop-Datenbank wird mit dem MS SQL Server Management Studio gesichert.

    Windows-Hosting:
    Das komplette Shop-Verzeichnis mit einem FTP-Programm wie z. B. Filezilla herunterladen und sichern. Die Shop-Datenbank kann mit entsprechenden Tools des Windows-Hosters gesichert werden. Bei Fragen dazu bitte direkt den Dienstleister des Windows-Hosting ansprechen.

  2. Sofern keine besonderen Hinweise in der Update-Anleitung enthalten sind, alle Shop Dateien und Verzeichnisse, bis auf die Verzeichnisse Media, AppData, Exchange (Media und Exchange müssen nicht immer vorhanden sein), löschen. 
    Achtung: Sollten in den Dateien „_user.scss“ oder „_custom.scss“ individuelle Code-Änderungen vorgenommen worden sein, müssen diese Dateien gesichert und nach dem Update wieder zurückgespielt werden. Das gleiche gilt für mögliche Favicon oder sonstige Dateien, die nicht Bestandteil des Shop-Systems sind und sich im Shop-Root befinden.

  3. Das heruntergeladene Update entpacken und komplett in das Shop-Verzeichnis kopieren.
    Bestehende Dateien immer überschreiben lassen.

  4. Wurden zusätzliche externe Plugins oder Plugins aus dem Marketplace erworben, diese (aktualisierte Version) in das Plugin-Verzeichnis kopieren.
    Es dürfen keine veraltete Plugin-Versionen bei einem Update verwendet werden.

  5. Nach Abschluss des Kopiervorgangs den Shop im Browser neu aufrufen.

  6. Sollte beim ersten Aufruf des Shop eine Fehlermeldung angezeigt werden, die folgenden Schritte ausführen:
    - Die Datei web.config im Shop-Root-Verzeichnis in einem Texteditor öffnen.
    - In der Datei nach „numRecompilesBeforeAppRestart“ suchen und in der Zeile den Wert „251“ (oder ähnlich) in „252“ (oder ähnlich) ändern.
    - Den Shop im Browser aufrufen.
    - Die Änderungen wieder rückgängig machen.
    - Den Shop erneut im Browser aufrufen.

  7. Im Adminbereich unter Plugins -> Plugins verwalten, oben rechts auf den Button „Bearbeiten“ klicken und dort die Sprachressourcen für die Plugins aktualisieren.

  8. Wurden im Shop zusätzliche Sprachen installiert, können diese unter Konfiguration -> Regionale Einstellungen -> Sprachen, aktualisiert werden.



  9. Das Update ist abgeschlossen.
Ihr Kommentar