Cloud-Native Platform - Kein Hosting-Stress mit Cloud Commerce made by Smartstore
Dienstag, 12. November 2019

Cloud-Native Platform - Kein Hosting-Stress mit Cloud Commerce made by Smartstore

Mit einer Cloud-Native Plattform wie Smartstore lässt sich nicht nur Ihre Strategie schnell und unkompliziert umsetzen, sondern auch Ihr Angebot mit wenigen Klicks verfügbar machen. Das wiederum führt zu einer kürzeren Time-to-market und das bei unbegrenzter Skalierbarkeit. 

Was sind Cloud-Native Anwendungen?
Cloud-Native ist ein Ansatz zum Erstellen und Ausführen von Anwendungen, bei dem die Vorteile des Cloud-Computing-Modells genutzt werden. Unternehmen benötigen jedoch eine Plattform zum Erstellen und Betreiben von Cloud-Nativen Anwendungen und Diensten. Sie nutzen die Cloud-Vorteile wie Skalierbarkeit und Elastizität bestmöglich aus. Basis dafür sind nicht nur Container-, Serverless- und Microservices-Technologien, sondern auch agile Methoden und DevOps-Ansätze. Anders erklärt. Hinter dem Begriff, den man lose als "skalierbare Anwendungen in der Cloud, die mithilfe von Containern, Microservices und unveränderlicher Infrastruktur ausgeführt und von Entwicklern verwaltet werden", umschreiben kann, steckt natürlich in der Praxis deutlich mehr.

Welche Plattform ist für den Einsatz von Cloud-Nativen Anwendungen und Diensten am besten geeignet? 
Im Prinzip jede der größeren und bekannten am Markt. AWS, Google Cloud Platform oder Azure. Wir als Smartstore favorisieren Dienste von Microsoft, die sogenannten Azure Kubernetes Service kurz (AKS) und dafür gibt es einen ganz speziellen Grund. Das Arbeiten mit Visual Studio. Da Smartstore eine auf ASP.NET entwickelte Anwendung ist, lassen sich verschiedene Cloud-Native Anwendungen direkt aus dem Visual Studio heraus einfach umsetzen. Das macht uns als Commerce Software Anbieter weltweit einmalig.

Welche Cloud-Native-Technologien von Microsoft Diensten kann ich einsetzen? 
Für die Erstellung und den Betrieb von Cloud-Native-Anwendungen stellt Microsoft verschiedene Dienste zur Verfügung – diese reichen von Azure Arc über Azure Kubernetes Service bis zu Azure DevOps.

  • Azure Kubernetes Service
  • Azure Dev Spaces
  • Azure Container Instances
  • Azure Container Registry
  • Azure Service Fabric
  • Azure Service Fabric Mesh
  • Azure Functions
  • Azure Arc
  • Open Applikation Model
  • Distributed Application Runtime
  • Azure DevOps

Ausführliche Informationen zum Thema Finden Sie hier. 
https://www.microsoft.com/de-de/techwiese/aktionen/cloud-native.aspx und hier https://azure.microsoft.com/de-de/overview/cloudnative/  

Verstehe ich das richtig, dass wir endlich unsere Daten Silos aufbrechen können und mit Smartstore in Verbindung mit Microsoft Azure unseren Digitalisierungsprozess umsetzen können?
Ja genau, nichts einfacher als das. Mit der Smartstore Enterprise OS Variante und Microsoft Azure DevOps planen Sie intelligenter, Sie arbeiten besser im Team zusammen und liefern schneller mit einer Reihe moderner Entwicklungsservices Ihre Ergebnisse.

https://azure.microsoft.com/de-de/services/devops/ 

Bedeutet das auch, das ich endlich ohne großen Aufwand auf Smartstore basierende Microservices, Machine Learning oder aber Blockchain setzen kann?
Ja genau. Das und viel mehr. Diese Frage können wir auch ihnen stellen. 

Möchten Sie Fortlaufende Experimente durch Azure gestützten Sandkasten in der Cloud? Oder was möchten Sie als nächstes erstellen? Möchten Sie ein Empfehlungsmodul mit Machine Learning erstellen? Möchten Sie Moderne, Cloud-Native Dienste mit Containern und Microservices erstellen? Oder vielleicht einen Blockchain Dienst? Experimentieren Sie mit verschiedenen Azure-Diensten (Virtual Machines, Websites, SQL-Datenbanken bis hin zu Mobile Services und mehr). Experimentieren Sie, und finden Sie heraus, wie Sie Smartstore Anwendungen über Azure Erstellen und Verwalten, und zwar auf der Grundlage bereits vorhandener Kenntnisse und bekannter Technologien.

Um Cloud-Native auf Azure zu entwickeln, muss ich dafür die von Smartstore bereitgestellte Enterprise Edition erwerben? 
Ja, diese wird vorausgesetzt und zwar die von uns zu Verfügung gestellte Smartstore Enterprise OS (Open Source) Variante. Mit der Smartstore Enterprise OS Variante stellen wir Ihnen als optimierte Entwicklerumgebung auf GitHub alles was wir je entwickelt haben als Open Source zu Verfügung. So können sich zusätzlich auch andere Teammitglieder wie Produktmanager und Designer Ihres Unternehmens problemlos am Reviewprozess beteiligen. Das ist ein sicheres Fundament auf Enterprise -Niveau.

https://smartstore.com/de/smartstore-enterprise-commerce-open-source-quelloffene-software-im-unternehmenseinsatz   

Schreiben Sie uns oder probieren Sie Smartstore kostenlos aus. Vertrieb kontaktieren  
http://smartstore.com/de/kontakt   

Ihr Kommentar

Kommentare (1)

G
Gast | Vor 10 Monaten

Hallo, wir nutzen Smartstore in der Microsoft Cloud und sind sehr zufrieden.