Expert-Talk: "E-Commerce beginnt hinter dem Online-Shop"
Donnerstag, 7. Oktober 2021

Expert-Talk: "E-Commerce beginnt hinter dem Online-Shop"

E-Commerce bedeutet viel mehr als das Betreiben eines Online-Shops. In einer vernetzten und digitalisierten Welt geht es vielmehr um die digitale Abbildung kompletter – und komplexer! – Wertschöpfungsprozesse.

Ein Beispiel: kundenindividuelle Blechteile-Fertigung mit Sofort-Angebot. Ein Kunde lädt eine CAD-Konstruktionszeichnung eines Blechteils in eine E-Commerce-Anwendung. Der Anbieter berechnet in Sekundenbruchteilen, welcher Produktionsaufwand für das Falzen, Stanzen, Bohren und Fräsen des bestellten Designs erforderlich ist und was das kostet – inklusive Mengenstaffeln und möglicher Liefertermine. Der Kunde kann sofort per Klick oder auch zu einem späteren Zeitpunkt das Angebot annehmen oder eine weitere Alternative rechnen lassen.

Um solche Szenarien zu ermöglichen, muss eine moderne Shop-Anwendung die Rolle eines dezentralen E-Commerce-Betriebssystems übernehmen können. Ebenso muss sie in der Lage sein, in einem B2B-Szenario mit einem hochmodernen Frontend und einer exzellenten Konnektivität zu Marketingsystemen das bestmögliche Kundenerlebnis zu schaffen, wie es im B2C-Bereich üblich geworden ist.

Wie diese Herausforderungen technisch gelöst werden können, warum dies in erster Linie eine Frage der (Open-Source-) Architektur ist, was Headless ASP.Net und Microservices damit zu tun haben und warum es sich lohnen kann, die eingefahrenen Pfade der Programmiersprachen einmal zu verlassen, wird im Expertengespräch zwischen Smartstore-CEO Pavlos Tsulfaidis und iBusiness-Analyst Dominik Grollmann diskutiert.

Sie können das Video direkt hier anschauen:



Hinterlassen Sie einen Kommentar